52/12 – FREELENSING

27. März 2020

Diese Zahlen und die Nachrichten, machen sie dich auch so fertig? Läuft das Gedankenkarussel so richtig auf Hochtouren? Ich zwinge mich positiv zu denken. Das Schöne im Schweren zu sehen. Manchmal ist da echt alles verschwommen. Es klingt so einfach. Doch wenn ich Abends zur Ruhe komme und eine Kerze anzünde sehe ich das Licht vom Tag. Es wird Frühling, überall blüht und grünt es. Obwohl sich das Virus ausbreitet versuchen Millionen von Menschen das richtige und bleiben Zuhause. Ich lache über die lustige Geschichten die meine Tochter heute geschrieben hat – Einhörner die sich im Regenbogen verstecken. 🌈 Ich freu mich über die lausigen Videos die mir meine Kollegen schicken und lache wieder. Und plötzlich ist da nichts mehr verschwommen ich sehe das Licht ganz klar, da ist viel Dankbarkeit im dunkeln.
Dein Wort ist wie ein Licht in der Nacht, das meinen Weg erleuchtet.
Psalm 119:105

Dieses Bild ist mein Beitrag, für das #kwerfeldein52 Thema „Freelensing“.

Beim „Freelensing“ oder auch „Lens Whacking“ wird ein aus der Kamera gelöstes Objektiv zum Fotografieren nur noch mit der Hand im Kamerabajonett gehalten.

TAGS

TEILEN