52/16 – GEMÄLDE NACHSTELLEN

26. April 2020


Die Inspiration für dieses Foto war Albert Anker’s „Fleissige“. Wie krass es ist, was uns dieses Bild auch jetzt in Coronazeiten noch zu sagen hat. Die Kinder lernen Zuhause mit Tablet, Videochats, per E-Mail. Da liegt keine Kreidetafel mehr auf den Knien. Und ganz so idyllisch ist die Realität beim Homeschooling sicherlich nicht. Seit Tagen verfolge ich die Diskussion im Netz, Eltern fordern ein Konzept zur Schul- und Kitaöffnung, weil Schule nun Mal mehr ist als reine Wissensvermittlung. Auf der anderen Seite stehen Leute die eine Klagewelle heranrollen sehen, weil manche Kinder als Superspreader ansehen. Was sagt das über uns als Gesellschaft? Unsere Kinder, unsere Zukunft, als potentielle Keimschleuder zu betrachten? Wir alle wissen gerade nicht was richtig oder falsch ist. Wir müssen uns mit verbundenen Augen vorantasten und gemeinsam einen Weg durch das Coronadunkel finden.

Dieses Bild ist unser Beitrag, der von meiner Tochter und mir, für das #kwerfeldein52 Thema „Gemälde nachstellen“

Wir hatten ’ne Menge Spaß und das ist ja auch eine Art Homeschooling.

TAGS

TEILEN